Fehler | Salz | Suppe
(Pletzinger, 2019) „The Great Nowitzki“
„Eine Basketballmanschaft ist eine fünfköpfige Jazzband – kreativ und produktiv, fünf Einzelkörper im Verbund“…
… „Fehler sind erlaubt, bisweilen sogar erwünscht, denn aus ihnen erwächst wieder Neues und Kreatives. Das Element der Fehlers ist sogar Teil des Jazz.“…
Er begründet seine Aussage mit einem Zitat von Miles Davis: „It’s not the note you play that’s the wrong note – it’s the note you play afterwards that makes it right or wrong.”
Pletzinger weiter: Spielt einer der Musiker einen falschen Ton, wird das Stück nicht abgebrochen, es wird nicht pausiert und von Neuem begonnen. Niemand ermahnt die Musiker, niemand schreit sie an. Stattdessen wird der falsche Ton als Herausforderung verstanden, er wird integriert, umspielt, als Sprungbrett für Unerwartetes genutzt.“
„Fehler sind das Salz in der Suppe“ (Geschwindner, 2012) in dem Buch Nowitzki:

Der Umgang mit Fehlern wird sehr verschieden praktiziert.
Tipp für die kommende Woche: Fehler wie im Jazz umspielen und als Herausforderung sehen!
Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Sie/ihr machen werdet.